Aus Flensburg konnten zwei Deutsche Meistertitel nach Bayern entführt werden.
Fast schon erwartet wurde der Sieg der Boogie Magic’s des TZ TSV Hohenbrunn-Riemerling e.V. bei den Boogie-Woogie Formationen. Damit hat sich diese Formation den insgesamt sage und schreibe 15. Deutschen Meistertitel gesichert! Three Generations (Dancin’Shoes im TSV Trostberg e.V., Platz 2) und die Boogie Mäuse (RRC Straubinger Boogie Mäuse, Platz 3) machten das einzige komplett bayerische Siegertreppchen an diesem Tag perfekt.
Bei den RR-Showteams siegte Team Frankenpower (RRC Bubble Gum TSV Nürnberg e.V.) verdient und in der gleichen Klasse konnten sich die Silhouttes des RRC SV Obertrübenbach e.V. mit ihrem dritten Platz ebenfalls auf dem Podest behaupten. Dazwischen platzierte sich das Ecktown Showteam aus Eckernförde. Der 4. Platz ging an Relict (RRC Boogie Garching e.V.), Platz 6 an Addicted2Dance (RRC im VfL Kaufering e.V.), Platz 7 für die Crazy Chick´s (TSA im FC Mintraching Funny Jumpers) und Platz 10 an die Pebbl´s (TSV Forstenried München e.V.).
Deutscher Vizemeister darf sich das Rock’n’Roll Dream Team der Terpsy on the Rocks im SV Anzing e.V. nennen. In einer Wimpernschlagentscheidung mit nur einer Eins weniger in der Wertung mussten sie sich den Hausherren, den Meisterjägern der Flyingsaucers aus Flensburg, geschlagen geben. Der dritte Platz ging verdient an das Team Wild 16, ebenfalls aus Anzing.
Ein weiterer Vizetitel geht nach Garching: Bei den Girlsformationen konnten sich die Young Sensation (RRC Boogie Garching e.V.)  gegenüber dem Vorjahr einen Platz weiter nach vorne kämpfen. Mit Platz 4 für die Rock Busters (Crazy Dancers im SV Mering e.V.) verfehlte ein weiteres bayerisches Team das Podest nur knapp. Funky Chicken (TSA im FC Mintraching Funny Jumpers) Platz 6,  Queens of Rock (Terpsy on the Rocks im SV Anzing e.V.) Platz 7 und Shock Rockers (RRC Boogie Garching e.V.) Platz 8 lauten die weiteren bayerischen Ergebnisse. Der Titel ging in dieser Startklasse an die Eckernfördener Ecktown-Kids.
Den zweiten etwas ärgerlichen vierten Platz für den Verein Crazy Dancers im SV Mering e. V. gab es bei den Ladyformationen zu verzeichnen. Das Team Dance Explosion musste sich hinter dem Titelverteidiger Ecktown-Team (TSG Blau-Gold Eckernförde e.V.) sowie 2exceptional4U (RRC Teddybears Iserlohn e.V.) und den Rocking Angels (RRC Flying Saucers eV Flensburg) einreihen. Hier waren noch zwei weitere Teams aus Bayern am Start: Platz 5 für die Twickers (Terpsy on the Rocks im SV Anzing e.V.) und Platz 6 für die Royal Dancers des RRC SV Obertrübenbach e. V..
Ein weiteres „heißes Eisen“ hatte Bayern in der Startklasse der RR-Jugendformationen am Start. Der Anzinger „Rockers Club“ zeigte wieder eine sehr gute Leistung, musste sich aber mit dem 3. Platz begnügen. Die zweite Formation der Terpsy On The Rocks aus Anzing, das J-Team, beendete das Turnier mit Platz 5. Die Wormser Formation I holte sich erneut eindeutig den Titel vor 2Fast4U des RRC Teddybears Iserlohn e.V..
21 der 41 für die DM qualifizierten Formationen stammten aus Bayern und somit über die Hälfte. Herzlichen Dank an alle Teilnehmer, die sich der Herausforderung und der langen Anreise gestellt haben und Glückwunsch an Alle zu den gezeigten Leistungen und Erfolgen! (Gesamtes Ergebnis: http://www.drbv.de/cms/index.php/component/k2/item/192-deutsche-meisterschaft-formationen, ein Großteil der Videos sind bereits unter http://www.rockztube.de/newvideos.html online)

Das zweite herausragende Turnier des letzten Wochenendes war natürlich die Weltmeisterschaft der Rock’n’Roll A-Klasse im polnische Zielona Gora. Der 5. Platz für Tobias Bludau – Katharina Bürger aus Speyer war ein sensationelles, aber auch verdientes Ergebnis! Auch aus Bayern dazu herzlichen Glückwunsch! Nicht weniger Stolz sind wir aber auf Julia Geishauser/Patrick Pfaller aus Wettstetten und ihren 15. Platz. Einen Platz am weltmeisterlichen Halbfinale vorbei und damit zweitbeste deutsche Vertreter ist für dieses junge Paar eine unglaubliche Leistung! Platz 17 Lukas Moos – Christina Bischoff-Moos (Gießen), 18. Philipp Sauter – Ayline Spielmann (ebenfalls RRC Speyer) und Platz 19 für Christopher Pütz – Chiara Pütz (TV 1873 Wehen) sind die weiteren Ergebnisse der den DRBV vertretenden Paare. Den Weltmeistertitel vor heimischem Publikum verteidigt haben Anna Miadzielec und Jacek Tarczylo, Vizeweltmeister wurde wie im Vorjahr Olga Sbitneva/Ivan Youdin aus Russland. Auf dem dritten Podestplatz gab es gegenüber 2013 eine Veränderung: Das schweizer Paar Ioulia Ioudina/Favien Ropraz belegte vor den letztjährigen drittplatzierten Ragnhild Olstad/Steinar Berg aus Norwegen den dritten Platz.
Nicht unerwähnt bleiben soll auch noch der 19. Platz von Kerstin Engel und Johannes Hien von den Boogie-Babies Bodenwöhr beim ebenfalls in Zielona Gora ausgetragenen World Masters der Boogie-Hauptklasse. Glückwünsche gehen daher natürlich auch in die Oberpfalz! (Alle Infos inkl. Ergebnisse unter http://wrrc-online.com/20141115-zie/)